OB München feiert Abschlussfest mit Migranten

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe 50 Jahre Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei, dass zwischen August 2011 und Januar 2012 stattfand, veranstaltete die Landeshauptstadt München, Stelle für Interkulturelle Arbeit, Frau Dr. Margret Spohn in gemeinsame Arbeit mit dem Bayerischen Institut für Migration ein tolles Abschlussfest das rund 350 Gäste anlockte. - Selbst unser Oberbürgermeister Christian Ude führte persönlich ein Kabarett auf und sorgte so für Heiterkeit beim Publikum.

 

Nach einer kurzen Präsentation durch Frau Dr. Margret Spohn und Kurzinterviews mit Aylin Aykan und Zeki Genc, wurde der Abend mit verschiedenen Theater- und Musikkünstlern bunt weitergeführt.

 

Dabei waren: EBOW (Deutsch-Türkischer "Döner-Rap" der besonderen Art), CazyapJazz (Exquisite Jazzmusik mit ordentlichen orientalischen Einflüssen), Impro á la Turka (Improvisationstheater der alle bisher bekannten Rahmen sprengt), Arabesque Gruppe (Typisch orientalische Musik in seiner reinsten Form) und das Märchenerzähler Ehepaar Özlem & Savas Tetik, ein unvergleichliches Erlebnis! - Neben dem Programm wurde auch eine Ausstellung im Foyer aufgebaut, der die verschiedenen Veranstaltungen zeigte.

 

Kooperationspartner

Unterstützer

Mitgliedschaften

J.W. Goethe: „Toleranz kann eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein; sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

 

J.W. Goethe: "Ein Land das seine Fremden nicht ehrt, ist dem Untergang geweiht"